Aktienrückkauf

Die Hauptversammlung hat die United Internet AG mit Beschluss vom 22. Mai 2014 ermächtigt, eigene Aktien gemäß § 71 Abs. 1 Nr. 8 AktG bis zu insgesamt 10% des Grundkapitals zurückzukaufen. Die Ermächtigung wurde bis zum 22. September 2017 erteilt.

Die eigenen Aktien können zu allen in der Ermächtigung der Hauptversammlung vom 22. Mai 2014 genannten Zwecken, insbesondere für bestehende und künftige Mitarbeiter-Beteiligungsprogramme und / oder als Akquisitionswährung, verwendet werden, können aber auch eingezogen werden.

Der Vorstand der United Internet AG hatte am 30. Juni 2016 beschlossen, ein neues Aktienrückkaufprogramm aufzulegen. Im Rahmen dieses neuen Aktienrückkaufprogramms sollten bis zu 5.000.000 eigene Aktien der Gesellschaft (das entspricht ca. 2,44 % des Grundkapitals) über die Börse zurückgekauft werden. Der Rückkauf erfolgte im Rahmen der Ermächtigung der Hauptversammlung vom 22. Mai 2014 zum Erwerb eigener Aktien im Umfang von bis zu 10 % des Grundkapitals, die bis zum 22. September 2017 erteilt wurde.

Im Rahmen des Rückkaufprogramms wurden im Zeitraum 1. Juli bis 14. September 2016 insgesamt 3.000.000 Aktien zu einem Durchschnittskurs von 37,37 EUR und einem Gesamtvolumen von 112,1 Mio. EUR zurückgekauft.

Im Zeitraum 2. Januar bis 03. Februar 2017 wurden insgesamt 2.000.000 Aktien zu einem Durchschnittskurs von 38,58 EUR und einem Gesamtvolumen von 77,2 Mio. EUR zurückgekauft.

Damit wurde das am 30. Juni 2016 beschlossene Aktienrückkaufprogramm voll ausgeschöpft.

Mit der Durchführung des Rückkaufs wurde eine Geschäftsbank beauftragt.

Zum 30. Juni 2017 hielt United Internet – nach der Ausgabe von eigenen Aktien im Rahmen von Mitarbeiterbeteiligungsprogrammen – 5.223.467 eigene Aktien. Das entspricht ca. 2,55 % des Grundkapitals in Höhe von 205.000.000 EUR.

Stand: 10. August 2017